Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

.. das Jahr beginnt mit Corona..

.. das Jahr beginnt mit Corona..

Ereignis-Datum: 6. Januar 2021

Nachdem das Jahr 2020 von Corona Nachrichten beherrscht wurde, setzen sich die schlechten Nachrichten auch im Neuen Jahr fort.  Inzidenzwerte in Rekordhöhe veranlassten die Bundesregierung zu schärferen Maßnahmen und zur Verlängerung des Lockdowns. Teilweise gehen die beschlossenen Maßnahmen über die des ersten Shutdowns im Frühjahr 2020 hinaus.

Wie damals sind private Treffen nur noch mit einer weiteren Person erlaubt, mit der man nicht zusammenlebt. Wer in einem Landkreis mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von mehr als 200 lebt, soll sich zudem nur noch in einem Radius von 15 Kilometern um den Wohnort bewegen dürfen- sei denn es gibt einen triftigen Grund, weitere Strecken zurückzulegen. Alle Geschäfte außer der Lebensmittelversorgung bleiben bis Ende Januar geschlossen, ebenso fallen weiterhin alle kulturellen Veranstaltungen aus. Auch die zu Beginn des Jahres anstehenden Mitgliederversammlungen werden abgesagt. Die Impfungen laufen langsam an, vorrangig werden die älteren Bewohner in den Alten- und Pflegeheimen geimpft.

Am 14. Januar sind die bundesweiten Infektionszahlen auf einem Höchstniveau von 24000 mit 1200 Toten am Tag. Vermutlich ermöglicht das inzwischen mutierte Virus diese rasante AnsteckungsGefahr.

Die Lockdown-Verordnung wurde bis zum 14.März verlängert, allerdings sollen die Schulen in manchen Bundesländern – darunter auch NRW – langsam wieder öffnen, zunächst im Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht, ebenso öffnen die Kindergärten wieder ab dem 22.Februar.

Ende März gehen die Inzidenzwerte auch bei uns endlich wieder nach unten, jedoch besteht die Befürchtung, dass die Mutationen z.B. der englischen Delta-Variante oder der südafrikanischen OMIKRON – Variante sich dermaßen verbreiten, dass ein dritter Lockdown im Frühsommer unausweichlich machen könnte.  Daher ist man seitens der Bundesregierung zurückhaltend mit weiteren Lockerungen.

Nach Ostern wird mit der Impfung in Hausarztpraxen begonnen. Auch bei uns im Kreis Höxter sind alle Impftermine schnell vergeben. Ab Montag, den 19.04. werden im wöchentlichen Turnus auf vielen Dörfern, so auch bei uns im Dorfgemeinschaftshaus in Godelheim, Corona-Tests angeboten. In der Zeit von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr kann sich jeder Godelheimer regelmäßig kostenlos testen lassen.

Ende Juni sinken die Inzidenzwerte auf unter 10. Breitgestreute Testmöglichkeiten auch auf den Dörfern, sowie das gut angenommene Impfangebot tragen dazu bei. Langsam kommt wieder mehr Normalität in den Alltag und ins öffentliche Leben, jedoch ist die neue Delta-Variante höchst ansteckend und somit wird weiterhin das Tragen einer Maske im öffentlichen Raum gewünscht, bzw. eingefordert.

https://www.godelheim.de/chronik2021-komplett/

Zurück zum Anfang